Freitag in der Spelunke: Miss Tetanos, Cuntroaches etc

Fall ihr noch nicht wisst, mit welcher Methode ihr am nächsten Wochenende eure Jugend am Besten verschwenden könnt, dann könnt ihr euch für diese hier entscheiden: Am kommenden Freitag den 16.3. gibt es in der Spelunke in Leipzig-Plagwitz nämlich Krawall mit Schnapsbar und Dinosaurier-Malen. Dazu musikalische Begleitung, die ich hier mal in einer übersichtlichen Liste zusammenfasse:

Miss Tetanos Band:
Kommen aus Belgien. Miss Tetanos spielt zusammen mit zwei zotteligen Typen elektronische Körpermusik, die gleichermaßen poppig und treibend ist. Schwer von den 80er Jahren inspiriert, würde ich sagen. Ist tanzbar und taugt gut, um den Putz von der Decke zu holen.

Cuntroaches:
Die neue Waffe aus dem Berliner Untergrund. Der Bandname ist schon mal geil, verbindet gekonnt Punkrock-Feminismus und Genitalhumor. Die Musik ist laut und böse, zu gleichen Teilen aus Hardcore-Punk, No Wave und Feedback zusammengesetzt.

Urin:
Der Name ist schwer googlebar, ich konnte auf die Schnelle keine Hörprobe finden. Aber ich glaube, die machen auch was Gutes mit Punk oder Hardcore. Kommen aus Berlin. Dem Hörensagen nach spielen hier Leute von u.a. PUFF und G.L.O.S.S. mit, also teilweise schwer gefeierten Bands aus USA. Das kann als Qualitätsmerkmal dienen. Der frühere Roadie von KISS darf das Bier auf die Bühne reichen.

Staxl Oll:
Legendenumwobenes Projekt aus Leipzig, das Debütalbum kommt demnächst. An der Gitarre: der Typ, dessen Bruder sich mal mit dem Saxophonisten von Arcade Fire ein Apartment geteilt hat. Drei Schlagzeuge, außerdem werden Blockflöten eingesetzt. Musikalisch zwischen okkultem Free Jazz und linksradikalem Ambient Noise, zu dem sich im Abgang noch ein klitzekleiner Hauch Industrial gesellt. Unter Nerds wird gemunkelt, dass diese Band sehr, sehr gut sei.


0 Antworten auf „Freitag in der Spelunke: Miss Tetanos, Cuntroaches etc“


  1. Keine Kommentare

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


fünf − eins =