Archiv der Kategorie 'ror wolf'

Collagen von Ror Wolf

null

null

Musikalische Vorfälle in Linz

In einem Galakonzert saß ein anerkannter, vornehm gekleideter Mann neben mir, der im Weltkrieg eine gewisse Rolle gespielt hat. Das Haus wurde dunkel und das Konzert begann. Aus dem Orchesterraum hoben sich hauchend die ersten Celloklänge des Vorspiels, als plötzlich neben mir eine Stimme rief: lauter bitte! Eines Tages, als man wieder zu einem Konzert versammelt war, erschien der gleiche Mann im Saal, hob sofort einen kleinen verzierten Revolver und schoß mit den Worten: diese Musik ist entsetzlich auf den verwunderten Dirigenten, den Kapellmeister Gussmann. Von den verschiedenen Arten, Musik zu hören, sind mir diese beiden als die sachlichsten und entschiedensten in Erinnerung geblieben.

(aus: Ror Wolf: „Nachrichten aus der bewohnten Welt“, Frankfurter Verlagsanstalt 1991)

Nächtliches Aufschreien

Ein Mann wurde in einen Wald gelockt und dort niedergeschlagen. Als er erwachte, lag er in einem Keller. Er wunderte sich, zumal ein Mann vor ihm stand, der im Begriff war, ihn niederzuschlagen. Als er erwachte, in einer leeren Fabrik, bemerkte er, wie ihm ein Mann eine Flüssigkeit in den Mund goß. Er schlief lange, und als er erwachte, befand er sich in einem schönen Hotel, erkannte auch einen Mann, der sich anschickte, ihn niederzuschlagen, so daß er wenig von seiner Umgebung empfand. Als er erwachte, lag er in einem Wald, er sah keinen Mann weit und breit, war zufrieden und schleppte sich zu einer Brücke. Auf diesem Weg kam ein Mann auf ihn zu, der ihn niederschlug. Danach fiel er in einen Fluß und ging unter. Die Geschichte wird auch ganz anders erzählt, das sollte uns aber nicht stören.

(aus: Ror Wolf: „Nachrichten aus der bewohnten Welt“, Frankfurter Verlagsanstalt 1991)